Partnerschaften: Niederstetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Kooperation Kindergarten – Grundschule

Um unseren neuen Erstklässlern einen guten Übergang vom Kindergarten in die erste Klasse zu ermöglichen kooperiert unsere Grundschule mit den drei Kindergärten unseres Einzugsgebietes in Niederstetten, Vorbachzimmern und Rinderfeld. Kooperationslehrer ist Herr David Hurka, der sowohl die Kinder in ihren jeweiligen Einrichtungen besucht, als auch verschiedene Aktionen koordiniert und durchführt. So dürfen unsere Vorschüler/innen in einer geführten Schulhausbesichtigung schon einmal sehen, was sie erwartet und wo sie nach ihrer Einschulung was finden können. Außerdem darf jeder Vorschüler und jede Vorschülerin bereits vor ihrem ersten Schultag in einer Unterrichtsdoppelstunde am Grundschulunterricht teilnehmen und bereits Schulluft schnuppern. Damit das Warten nicht so lange wird, bekommen die Kindergärten kurz vor den Sommerferien einen Brief der derzeitigen Erstklässler mit vielen Grüßen aus der Schule. Das nimmt Unsicherheit und schafft Nähe.

Für die Eltern der zukünftigen Erstklässler gibt es vor dem Termin der Schulanmeldung einen Informationsabend der von den Lehrkräften der jeweiligen ersten Klassen durchgeführt wird. Die Schulanmeldung ist jährlich in der Regel in den Monaten März oder April. Bereits vor den Sommerferien erhalten Eltern (sofern die übernehmende Lehrkraft bereits fest steht) eine Materialliste von Dingen, die ihr Kind in der ersten Klasse braucht.

Zudem bietet die Grundschule des Bildungszentrums Niederstetten das Projekt „Schulreifes Kind“ an. In kleinen Lerngruppen mit zwei Lehrkräften pro Lerngruppe (Herr Hurka, Frau Leutiger) werden hier Vorschulkinder mit Defiziten in Teilbereichen in einer Schulstunde pro Woche für die erste Klasse fit gemacht. In beratenden Gesprächen bekommen die Eltern ein detailliertes Bild ihres Kindes hinsichtlich Einschulungsreife das ihnen bei ihrer Entscheidung hilft. Sollte ein Kind für das Projekt in Frage kommen, werden die Eltern von einer Erzieherin des jeweiligen Kindergartens darauf angesprochen.

Kooperation mit der Alten Schule Niederstetten

Bereits seit dem Schuljahr 2008/2009 kooperiert unsere Grundschule mit der Alten Schule in Niederstetten. Die speziell geschulten Dozenten der Alten Schule setzen in kleinen Lerngruppen von ca. 10 – 12 Schülern/innen in den Klassenstufen drei und vier in Absprache mit den jeweiligen Lehrkräften verschiedene Projekte um. Derzeit steht in Klassenstufe drei „soziales Lernen“, in Klassenstufe vier „Theater“ auf dem Programm.

Am Ende des Projektes der dritten Klassen sind alle Eltern zu einer Projektpräsentation herzlich eingeladen, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre Erarbeitungen mit Stolz präsentieren.

In Klassenstufe vier wird ein komplettes Theaterstück einstudiert und aufgeführt. Dabei werden in Projektgruppen nicht nur die Rollen erarbeitet sondern auch die Kulissen selbst gebaut, die passende Kleidung selbst genäht und Tänze einstudiert. Zu den stets sehr gut besuchten Aufführungen am Ende des Schuljahres sind nicht nur Eltern herzlich eingeladen.

Bildungspartner aus dem Bereich der Industrie

Eine enge Zusammenarbeit mit Betrieben und Unternehmen ist uns in hohem Maße wichtig. Wir haben vertraglich festgelegte Partnerschaften mit Unternehmen, die unsere Arbeit unterstützen, ergänzen und erweitern.

BASS GmbH & Co. KG

Technikunterricht in den Ausbildungswerkstätten: Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 findet die Unterrichtseinheit "Metall" in den Ausbildungswerkstätten der Unternehmen statt. Unsere Techniklehrer, die Ausbildungsleiter der Betriebe und die Auszubildenden unterrichten gemeinsam unsere Schüler in Kleingruppen. Die Herstellung eines Werkstückes und eine Abschlussarbeit stehen am Ende dieser Unterrichtseinheit und finden in den Betrieben statt, diese werden von den Techniklehrern durchgeführt.

Praktika: Die Unternehmen stellen unseren Schülern jeder Zeit Praktikumsplätze zur Verfügung.

Wirtschaftslehre: Die Unternehmen unterstützen unsere Arbeit in diesem Fach durch Vorträge zu den Themen Globalisierung, Aufbau eines Unternehmens und Marktwirtschaft.

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Technikunterricht bei ebm-papst: Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 findet die Unterrichtseinheit "Elektronik" in den Ausbildungswerkstätten statt. Unsere Techniklehrer, die Ausbildungsleiter und die Auszubildenden unterrichten gemeinsam unsere Schüler in Kleingruppen. Die Herstellung eines Werkstückes und eine Abschlussarbeit stehen am Ende dieser Unterrichtseinheit.

Sonderschrauben Güldner GmbH & Co. KG

Technikunterricht in den Ausbildungswerkstätten: Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 findet die Unterrichtseinheit "Metall" in den Ausbildungswerkstätten der Unternehmen statt. Unsere Techniklehrer, die Ausbildungsleiter der Betriebe und die Auszubildenden unterrichten gemeinsam unsere Schüler in Kleingruppen. Die Herstellung eines Werkstückes und eine Abschlussarbeit stehen am Ende dieser Unterrichtseinheit und finden in den Betrieben statt, diese werden von den Techniklehrern durchgeführt.

Praktika: Die Unternehmen stellen unseren Schülern jeder Zeit Praktikumsplätze zur Verfügung.

Wirtschaftslehre: Die Unternehmen unterstützen unsere Arbeit in diesem Fach durch Vorträge zu den Themen Globalisierung, Aufbau eines Unternehmens und Marktwirtschaft.

WTN Werkzeugtechnik Niederstetten GmbH & Co. KG

Technikunterricht in den Ausbildungswerkstätten: Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 findet die Unterrichtseinheit "Metall" in den Ausbildungswerkstätten der Unternehmen statt. Unsere Techniklehrer, die Ausbildungsleiter der Betriebe und die Auszubildenden unterrichten gemeinsam unsere Schüler in Kleingruppen. Die Herstellung eines Werkstückes und eine Abschlussarbeit stehen am Ende dieser Unterrichtseinheit und finden in den Betrieben statt, diese werden von den Techniklehrern durchgeführt.

Praktika: Die Unternehmen stellen unseren Schülern jeder Zeit Praktikumsplätze zur Verfügung.

Wirtschaftslehre: Die Unternehmen unterstützen unsere Arbeit in diesem Fach durch Vorträge zu den Themen Globalisierung, Aufbau eines Unternehmens und Marktwirtschaft.

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG

Bewerbertraining: Jeder Schüler der Klasse 9 erstellt eine Bewerbungsmappe, die die Personalabteilung bei Würth Industrie Service prüft. Auf Basis dieser Bewerbung findet dann ein Vorstellungsgespräch statt, das im Anschluss analysiert und reflektiert wird. Jeder Schüler erhält so eine professionelle Rückmeldung zu seiner Bewerbung und dem Vorstellungsgespräch.

Methodentraining "Fit für die Berufswelt": Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 lernen hier Methoden und erhalten Tipps, wie sie sich in der Ausbildung organisieren können.

Betriebsbesichtigung: Die Schüler der Klasse 9 werden zu einer Besichtigung des Firmengeländes in Bad Mergentheim eingeladen. Hier erfahren sie alles über Aufgaben, Anforderungen und die Ausbildung in kaufmännischen Berufsfeldern.

Infobereiche