Schulsportmentoren: Niederstetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Ausbildung talentierter Schülerinnen und Schüler zu Schulsportmentoren

Seit einigen Jahren gehört die Ausbildung talentierter Schülerinnen und Schüler zu Schulsportmentoren zum festen Ausbildungskonzept am Bildungszentrum Niederstetten.

Im Rahmen dieser Ausbildung lernen die Schülerinnen und Schüler neben der Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit insbesondere Grundlagen der Trainingslehre und der Sportmethodik kennen und anwenden.

Die erste Phase der Ausbildung findet an der Schule selbst statt. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Kurswochen erhalten interessierte und talentierte Schülerinnen und Schüler zunächst einen sportartübergreifenden Einblick in die Tätigkeit als Übungsleiter. Zeigen sie hier besonderes Interesse und Geschick, können sie in Lehrgängen, die von den Landessportverbänden in Kooperation mit dem Kultusministerium angeboten werden, eine vertiefte Ausbildung in ihrer Wunschsportart absolvieren, die mit einem Zertifikat abschließt.

„Für viele Schülerinnen und Schüler ist das der erste Schritt hin zu einer späteren Tätigkeit als Übungsleiter oder Trainer im Vereinssport“, weiß Sportlehrer Roland Schappacher-Heid vom Bildungszentrum Niederstetten, der für die Organisation und Koordination von Ausbildung und Einsatz der Sportmentoren zuständig ist.

Aber auch schon während ihrer Schulzeit am Bildungszentrum bereichern die Schulsportmentoren das Schulleben. So unterstützen sie beispielsweise die Sportlehrerinnen und Sportlehrer bei Schulsportturnieren, Bundesjugendspielen oder im Pausensport.

Darüber hinaus sammeln sie als ausgewiesene Experten für ihre Sportart als Mannschafts-betreuer/innen beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ wertvolle Erfahrungen.

In den vergangenen vier Jahren konnte das Bildungszentrum viele Schülerinnen und Schülern zum erfolgreichen Abschluss ihrer Schulsportmentorenausbildung beglückwünschen. Besonders stolz zeigen sich die Verantwortlichen am BZN angesichts der Tatsache, dass es gelungen ist, Schülerinnen und Schüler in mehreren verschiedenen Sportarten zu Mentoren ausbilden zu lassen. So absolvierten die BZN – Schüler Lehrgänge und Prüfungen in den Sportarten rhythmische Gymnastik/Tanz, Turnen, Tischtennis, Schwimmen und Fußball.

Infobereiche