Schulsanitäter: Niederstetten

Seitenbereiche

Hauptbereich

Was tun im Notfall?

  • Die Schulsanitäter sind täglich im Dienst.
  • Während der großen Pause stehen immer zwei Schulsanitäter vor dem BK-Raum bereit und sind im Notfall da.
  • Während des Unterrichts sind sie über die Lehrkraft oder über unsere Sekretärin mit einem Anruf auf ihrem Schulsani-Handy erreichbar.
  • Alle Schulsanitäter werden in Kooperation mit dem DRK Ortsverein Niederstetten umfassend in Erste Hilfe ausgebildet.

Welche Aufgaben haben Schulsanitäter?

  • Einsatz als kompetente Ersthelfer vor allem im Schulalltag aber auch bei besonderen Schulereignissen wie Tag der offenen Tür, Sporttagen usw.
  • Erste Hilfe leisten bei Verletzungen (Schürfwunden, Schnittwunden, Prellungen, Verbrennungen, ...), Unfällen (z.B. Knochenbrüchen) und Krankheiten.
  • Betreuung bis zur Abholung durch die Eltern bzw. in akuten Fällen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
  • Dokumentation im Verbandbuch
  • Kontrolle des Verbandmittelschrankes

Wer kann Schulsanitäter werden?

  • Jeder Schüler bzw. jede Schülerin ab Klasse 8.
  • Nach Absolvieren des Erste-Hilfe Kurses beginnt der Einsatz am BZN.

Welche sozialen und pädagogischen Aspekte bringt der Schulsanitätsdienst mit sich?

  • Alle Schulsanitäter übernehmen soziale Verantwortung und zeigen Hilfsbreitschaft.
  • Sie üben sich in ihrer Zuverlässigkeit und zeigen soziales Engagement.
  • Ausweitung ihres Wissens zur Ersten Hilfe.
  • Anmerkung im Jahresabschlusszeugnis zur aktiven Teilnahme im Schulsanitätsdienst.
  • Der klassenstufenübergreifende Umgang miteinander wird gelebt.
  • Füreinander da sein, sich helfen und unterstützen.

Petra Jäger, Leitung Schulsanitätsdienst BZN

Infobereiche